Blog Kategorien

Letzte Kommentare

Keine Kommentare

Beiträge suchen

Bootstour auf der Lahn von Villmar nach Limburg

Bootstour auf der Lahn von Villmar nach Limburg

Start

Startpunkt, bei Flusskilometer 62,4, der Tour ist der Bootsanleger/Anlegeplatz 65606 Villmar, Am Lahnufer 11

Siehe Google Maps:

Location anschauen

An dieser perfekten Einstiegsstelle, die problemlos mit dem PKW erreichbar ist, am linken Flussufer, beginnen wir unsere Tour.

Wer mit der Bahn anreist, kann die Stelle zu Fuß in 10 Minuten erreichen.  Wer nicht mit dem Zug zurückfahren möchte, stellt ein zweites Auto in Limburg am Campingplatz ab oder nimmt das Klappfahrrad mit ins Boot.

 

Gut 100m flussabwärts kommt das Wehr Villmar.  Wir fahren einige Meter Flussaufwärts um die Insel rechts und nehmen die Schleuse an der rechten Uferseite.

Jetzt paddeln wir gemütlich nach Runkel.  Bei Flusskilometer 65,1 erwartet uns das Wehr und die Schleuse Runkel. Das Wehr ist unbefahrbar und die Schleuse zur Selbstbedienung befindet sich rechts.

Alternativ ist das Umtragen über die Schleuseninsel möglich.

Siehe Google Maps:

Location anschauen

 

Highlights in Runkel

Wir passieren jetzt die imposante Lahnbrücke aus dem Mittelalter und sehen zur Linken die Burg Runkel (Strömung vom Wehr beachten!). Danach bietet sich ein wunderschöner Rastplatz am linken Ufer, welcher zu einem Kaltgetränk einlädt.

 Weitere Informationen zu Runkel an der Lahn, eine charmante Stadt in Hessen, Deutschland, bietet eine Fülle von historischen Sehenswürdigkeiten, natürlicher Schönheit und kulturellem Erbe. Hier sind einige der Highlights:

  1. Runkel's Burg: Die Burg Runkel, hoch über der Lahn gelegen, ist ein Wahrzeichen der Stadt und stammt aus dem 12. Jahrhundert. Sie bietet nicht nur eine beeindruckende architektonische Kulisse, sondern auch einen Panoramablick auf die malerische Umgebung.
  2. Altstadt: Die Altstadt von Runkel lädt mit ihren engen Gassen, historischen Fachwerkhäusern und gemütlichen Plätzen zum Flanieren ein. Besonders sehenswert sind der Marktplatz und die Kirche St. Nikolaus.
  3. Lahnbrücke: Die Lahnbrücke von Runkel ist eine imposante Steinbrücke, die die Stadt mit dem Stadtteil Steeden verbindet. Sie ist nicht nur ein wichtiger Verkehrsweg, sondern auch ein beliebtes Fotomotiv.
  4. Lahnufer: Das Lahnufer bietet reichlich Gelegenheit für Spaziergänge und Entspannung. Hier kann man die malerische Landschaft entlang des Flusses genießen, Bootsfahrten unternehmen oder einfach nur die Natur erleben.
  5. Museum der Stadt Runkel: In diesem Museum können Besucher mehr über die Geschichte und Kultur der Stadt erfahren. Es beherbergt eine Vielzahl von Exponaten, die von der frühen Besiedlung bis zur Gegenwart reichen.

 

Limburger Becken

Das Lahntal weitet sich jetzt zum flachen und breiten „Limburger Becken“

Auf unserem weiteren Weg passieren wir Steeden (rechte Flusseite) und erreichen Dehrn (ebenfalls zur Rechten, mit Ein- und Ausstiegsstelle bei Flusskilometer 71,6

Die Lahn fließt ab hier sehr langsam und Schleusen werden von Schleusenpersonal bedient.

Es folgen Dietkirchen (Rastplatz bei Flusskilometer 73,2 am rechten Flussufer) und Eschhofen (linkes Flussufer)

 

Ziel erreicht

Unser Ziel ist die Ausstiegsstelle vor oder auf dem Campingplatz im Limburg, Flusskilometer 75,6 am rechten Ufer. Die öffentliche Kanu-Haltestelle befindet sich direkt vor dem Campingplatz.

Wer auf dem Campingplatz übernachten möchte, findet hier weitere Informationen: www.lahncamping.de

Google Maps:

Location anschauen

Der Bahnhof ist von hier mit dem Taxi in ca. 8 Minuten erreichbar. Zu Fuß dauert es gut 30 Minuten.

Highlights in Limburg

Wer jetzt nicht gleich nach Hause muss und in Limburg verweilen kann, für den haben wir die Highlights von Limburg zusammengefasst.

Belohnt euch z.B. mit einem schönen Abschluss in einem der Restaurants und Cafés der Stadt.

Limburg, bietet eine Fülle von Highlights für Besucher. Hier sind einige der bemerkenswertesten:

  1. Limburger Dom: Ein Meisterwerk der spätromanischen Architektur, der Limburger Dom, ist ein ikonisches Wahrzeichen der Stadt. Mit seiner markanten Fassade und den imposanten Türmen ist der Dom ein beeindruckendes Beispiel mittelalterlicher Baukunst.
  2. Altstadt: Die Altstadt von Limburg ist eine malerische Ansammlung von engen Gassen, historischen Fachwerkhäusern und charmanten Plätzen. Ein Spaziergang durch die kopfsteingepflasterten Straßen führt vorbei an gemütlichen Cafés, traditionellen Geschäften und kleinen Galerien.
  3. Lahn-Ufer: Die Stadt erstreckt sich entlang des malerischen Flusses Lahn, der eine idyllische Kulisse für Spaziergänge und Radtouren bietet. Entlang des Ufers finden Besucher zahlreiche Parks und Grünflächen, die perfekt für ein entspanntes Picknick oder einfach nur zum Verweilen sind.
  4. Burg Limburg: Über der Stadt thront die imposante Burg Limburg, die seit dem 12. Jahrhundert das Stadtbild prägt. Die Burg ist teilweise für die Öffentlichkeit zugänglich und bietet einen faszinierenden Einblick in die mittelalterliche Geschichte der Region.
  5. Kulturangebot: Limburg bietet ein vielfältiges kulturelles Angebot mit zahlreichen Museen, Galerien und Veranstaltungen. Das Historische Museum Limburg und das Kunsthaus Lempertz sind nur zwei Beispiele für die kulturelle Vielfalt, die Besucher in der Stadt erleben können.
  6. Kulinarische Genüsse: Limburg ist bekannt für seine köstliche regionale Küche, die von deftigen Gerichten bis hin zu feinen Delikatessen reicht. Zahlreiche Restaurants und Gasthäuser laden Besucher ein, die vielfältigen Aromen der Region zu entdecken.
Veröffentlicht am 28.03.2024 von Jan Outdoor Ratgeber 0 115

Beitrag kommentierenAntwort verfassen

Du musst angemeldet sein um ein Kommentar zu verfassen.

zuletzt angesehen

keine Artikel

Kategorien