Neopren


Neoprenanzug, Shorty und Co.: Dein Shop für Neopren Bekleidung

Paradiesisch gute Aussichten! Es geht wieder an's Wasser. Egal ob du auf Hawaii SUP paddeln, im Roten Meer schnorcheln und tauchen oder die Wellen an der Portugiesischen Küste surfen möchtest: Ein Wetsuit ist dein Begleiter. O'Neill brachte in den 50er Jahren die ersten Neoprenanzüge auf den Markt. Seither hat sich viel getan. Die Kombination aus High-Tech Materialien und innovativen Fertigungstechnologien verleihen dem Neoprenanzug beste Isolierung und Tragekomfort. Er schützt vor Kälte und kleineren Blessuren und verhilft z.B. beim Triathlon zur Bestleistung im Wasser. Neoprenanzüge gibt es in verschiedenen Varianten. Ein sogenannter Fullsuit ist ein Ganzkörper Anzug für kühlere Temperaturen, ein Shorty hat kurze Ärmel und Beine und ist ideal für wärmeres Wasser. Ein Long John ist ein ärmelloser Neo, der sich perfekt mit einer Paddeljacke oder einem Neopren Bolero kombinieren lässt. Neoprenleggins und Neoprenshirts sind herrlich bequem und eignen sich nicht nur zum Stand up Paddeln. 

Weniger ist mehr, lautet die Devise? Wenn es zu warm für den Neoprenanzug ist, kommen luftige Boardshorts und Surftees wie gerufen. Beachfeeling pur! Rashguards sind schnell trocknende Shirts, die zusätzlich vor UV-Strahlen schützen. Sie lassen sich an Land und im Wasser tragen und kommen in vielen farbenfrohen Designs daher.  

Neoprenstärke: Zart oder stark

Neoprenanzüge werden in diversen Millimeter (mm) Stärken angeboten. Logisch: Im kalten Atlantik Wasser brauchen wir eine bessere Wärmeleistung als im Badewannen-warmen Wasser. Doch nicht nur die Wassertemperatur, auch die Außentemperatur, Windbedingungen, die Dauer des Aufenthaltes und Aktivität im Wasser, müssen beim Kauf eines Wetsuits mit einkalkuliert werden. Je stärker das Material, desto besser ist die Wärmeleistung. Angaben wie 3/2 sind auf den ersten Anblick erstmal verwirrend. Diese Angabe liefert Informationen zur Verteilung der Neoprenstärken über verschiedene Körperzonen. Die erste Zahl gibt die Neoprenstärke im Torso-Bereich an, die letzte, die Stärke an Armen und Beinen. Das Kälteempfinden ist immer subjektiv. Daher halten sich Wetsuit Hersteller mit Angaben über die Isolierleistung bedeckt und geben lediglich Empfehlungen. 

Die gängigsten Neoprenstärken (Achtung! Hierbei handelt es sich lediglich um Referenzen):

  • 2mm für Wassertemperaturen über 20°
  • 3/2mm für Wassertemperaturen von ca. 15°-20°
  • 4/3mm oder 5/3mm für Wassertemperaturen von ca. 10°-15°
  • 5/4mm oder 6/5mm für Wassertemperaturen von unter 10°

Neoprenanzug Größe: Sitzt wie angegossen

Der stärkste Neoprenanzug nützt nichts, wenn er nicht richtig sitzt. Größentabellen der Hersteller geben eine gute Orientierung, sagen aber nicht, dass er auch 100%-ig passt. Die Größen fallen hier, je nach Marke, unterschiedlich aus. Einige Hersteller bieten sogar, neben den Standardgrößen, extra kurz oder langgeschnittene Wetsuits. Erkennbar an dem Zusatz T (Tall) oder S (Short). Im Wasser weitet sich das Material noch etwas. Der Neoprenanzug sollte sich wie eine zweite Haut an den Körper schmiegen und eng anliegen. Ist er zu groß, wirft er Falten im Schulterbereich, Kniekehlen und am Bauch. Dadurch strömt zu viel Wasser hinein und seine Isolationswirkung verpufft. Keine Frage, ein Neoprenanzug sollte eng anliegen, dich aber keinesfalls zu sehr einengen.  

Jetzt bleibt nur noch die Frage: Mit Zip oder ohne? Das ist letzendlich Geschmackssacke. Ein Neo mit Front Zip ist natürlich einfacher zu schließen. Ein Back Zip lässt sich, mit einem langen Strap versehen, auch alleine, ohne fremde Hilfe schließen.

Neoprensocken, Handschuhe, Hood, Boot: Das Wärmeplus

Darf's etwas mehr sein? Neoprenhaube, Gloves, Hoods, Socken, Shirts und Neoprenschuhe spenden bei kalten Wassertemperaturen zusätzlich Wärme. Sie gibt es ebenfalls in unterschiedlichen Neoprenstärken. Die perfekten Kombi-Partner für den Neoprenanzug.

Saubere Sache: Tipps zur Neoprenanzug Wäsche

Salzwasser, Sand und UV-Strahlen setzen einem Neoprenanzug ganz schön zu. Wichtig ist es deshalb, ihn regelmäßig zu waschen. Nach jedem Einsatz im Salzwasser sollte er mit Süßwasser durchgespült werden. Ein spezielles Neopren Shampoo ist die beste Wahl und wäscht gründlich und behutsam Verschmutzungen aus dem Wetsuit.

Erste Hilfe bei Neopren Beschädigungen: Hin und wieder arbeitet man sich kleine Cuts oder Löcher in's Material. Echt ärgerlich. Mit einem speziellen Neoprenkleber, lassen sich aber keinere Blessuren im Material meist reparieren.

O'Neill, Jobe und Co.: Entdecke die Marken Welt

Arts Outdoors bietet eine große Marken- und Produktauswahl u.a. von O'Neill, Jobe, Palm, Hiko, Camaro und Billabong für Kinder, Jugendliche, Damen und Herren - zum günstigen Preis. Vom Rashguard, über Shorty bis hin zum Ganzkörper Neoprenanzug und weiteren Accessoires. Vorbei surfen lohnt sich! Stelle deine individuelle Ausrüstung für's Wasser zusammen.

Artikel
Zeige 1 - 44 von 121 Artikeln
Zeige 1 - 44 von 121 Artikeln

zuletzt angesehen

keine Artikel

Kategorien